Blog-Kategorien

0 Kommentare / 0 Stimmen

Wer über das Büdchen in Thielenbruch spricht, muss auch über die KVB sprechen. Nicht nur betreiben die Kölner Verkehrs-Betriebe hier ihr Straßenbahn-Museum, auch die Geschichte des Stadtteils ist stark mit der Mobilität verknüpft. Thielenbruch – urbaner Glücksfall In Kölns Blütezeit, vor dem Ersten Weltkrieg, waren die Städte Thielenbruch und Mülheim am Rhein noch nicht eingemeindet und […]

0 Kommentare / 0 Stimmen
0 Kommentare / 0 Stimmen

Wer an einem lauen Sommerabend durch die Straßen von Riehl flaniert, entlang der nordöstlichen Außenmauer des Kölner Zoos, vorbei an den von Bäumen umsäumten Spielplatz neben der imposanten wie eigentümlich anmutenden St. Engelbert-Kirche, der wähnt sich in jedem Fall in einem anderen Land, wenn nicht gar auf einem anderen Kontinent. Begleitet von Geräuschen, die man sonst nur aus tropischen […]

0 Kommentare / 0 Stimmen
0 Kommentare / 0 Stimmen

Im Herzen von Sülz, umrandet von Kirsch- und Apfelbäumen, dort wo die Welt noch in Ordnung zu sein scheint, findet sich als kleiner Container getarnt das Büdchen am Auerbachplatz. Orte wie diese sind rar geworden im hektischen, großstädtischen und kosmopolitischen Köln. Rar im Sinne von selten, aber auch im Sinne von kostbar. Die heile Welt im […]

0 Kommentare / 0 Stimmen
0 Kommentare / 0 Stimmen
22
Jul-2015

Kult, eine Institution, ein nicht verzichtbares Mitglied des Veedels: Wenn ein Büdchen mit solchen Attributen betitelt wird, dann muss in Köln schon einiges passieren. Dass man so über die Schmitzebud am Rande des Königsforstes spricht, ist dabei vollkommen nachvollziehbar. Die Schmitzebud, oder zumindest ihre Tradition, kann man über 100 Jahre zurückverfolgen. An gleicher Stelle wurde bereits […]

0 Kommentare / 0 Stimmen
1 Kommentare / 0 Stimmen
05
Jun-2015

In auffälligem Grün gestrichen und in exponierter Lage direkt an der Gürtelbahn gelegen, ist der Kiosk Buke wohl eines der bekanntesten Büdchen im Kölner Veedel Sülz. Doch so beliebt wie heute war der Kiosk, der schon seit den 1930er Jahren an dieser Stelle steht nicht immer. Zumindest, wenn man der wohl aufregendsten Geschichte glaubt, die […]

1 Kommentare / 0 Stimmen
0 Kommentare / 0 Stimmen

Wenn es ein Büdchen in Köln gibt, das schon einiges miterlebt hat, dann wohl das Büdchen am Nikolausplatz in Sülz. Böse Zungen mögen sagen, dass man ihm das auch ansieht, und ich habe sogar im WDR behauptet, dass es für immer geschlossen hat, doch kommt man an lauen Sommerabenden an die Kreuzung Lotharstraße und Remigiusstraße, dann […]

0 Kommentare / 0 Stimmen
0 Kommentare / 8 Stimmen

Wenn man in diesen Tagen durch die Kölner Südstadt geht, sich in den Kneipen mit Veedelsbewohnern unterhält, dann gibt es nur ein Thema: Brigittes Büdchen. Der kleine Kiosk am Ende der Merowingerstraße, kurz vor der Lutherkirche, geht im Straßenbild der Kölner Südstadt fast unter. Unscheinbar in einem einstöckigen Gebäude, zwischen Funkwagen-Station, Plakatwand und Eckkneipe, wirkt das […]

0 Kommentare / 8 Stimmen
1 Kommentare / 2 Stimmen

Der Waldkiosk in Dünnwald dürfte zweifelsohne eines der nördlichsten Büdchen in Köln sein. Hier gibt es sogar schon Fans von Bayer Leverkusen, so weit nördlich liegt dieses beschauliche Stück Kölscher Erde. Immer wieder bekomme ich eMails von lieben Menschen, die mir von ihrem Lieblingsbüdchen erzählen, die mir schreiben, wie toll ihre Kindheit war dank ihres […]

1 Kommentare / 2 Stimmen
0 Kommentare / 8 Stimmen

Hatice lacht. Eigentlich strahlt sie förmlich und das nonstop. Ihr Lachen ist einnehmend, das empfinde nicht nur ich so, sondern auch alle Kunden, die in den Kiosk ‚Die letzte Hoffnung‘ in Köln-Rondorf kommen. Meister nennt sie die Herren, diese nennen sie Schatzi und Sonnenschein – liebevoll und respektvoll, nicht anrüchig. Die Mädels, die kommen und sich […]

0 Kommentare / 8 Stimmen
0 Kommentare / 0 Stimmen

Orientierung in Köln ist eigentlich ganz leicht. Denn zumindest linksrheinisch – wie viele Kölner behaupten: auf der richtigen Seite – gibt es zum einen die Aachener Straße, deren Verlängerung über den Rudolfplatz bis hin zur Deutzer Brücke führt, und die Stadt in Nord und Süd einteilt. Konzentrisch verlaufen dazu fünf Straßenringe, die nahezu parallel und […]

0 Kommentare / 0 Stimmen

Archiv

> <
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec
Oll